Musikverein Harmonie Gersheim e.V.
Musikverein Harmonie Gersheim e.V.

Pioniere des Musikvereins Harmonie Gersheim

Pioniere des Musikvereins


Im Jahre 1922 fanden sich in Gersheim einige Männer zusammen ,um gemeinsam zu musizieren. Zu Beginn waren es 6 Musiker die zusammen probten und vornehmlich Tanzmusik spielten. Sie nannten sich einfach:

 

"Musikkapelle Harmonie Gersheim".

 

Anna Albert /Es Klarinette

Binger Richard / Tenorhorn

Badt Jakob / Bass

Martin Johann / Tenorhorn

Anna Fritz / Trompete

Hahn Ludwig / Schlagzeug

 

Diese Männer legten den Grundstein zu unserem Musikverein ,dessen Gründung im Jahre 1927 erfolgte.

Der Verein erhielt folgerichtig den Namen :

 

 Musikverein Harmonie Gersheim

 

Im Laufe der Jahre kamen weitere Musikanten hinzu :Motsch Gregor ,Badt August ,Müller Albert, Groß Edmund, Wack Rudolf und Groß Richard.

Der 1.Vorsitzender und Dirigent unseres Vereins war Albert Anna. Später übernahm Jakob Badt das Amt des 1.Vorsitzenden.                      

 

Als Vereinslokals hatte man die Gastwirtschaft " Schuwer " ausgewählt.

Die Instrumente waren Eigentum der Musikanten. Die neu gegründete Kapelle veranstaltete bereits innerhalb kurzer Zeit einige Konzerte, die jeweils an den Fronleichnamstagen ihren Höhepunkt fanden. Immer mehr aktive Musiker traten in den Verein ein, so war der Musikverein im Laufe der Jahre auf 20 aktive Musiker und ca. 70 passive Mitglieder herangewachsen. Es wurde eifrig geprobt und bei allen Feierlichkeiten unseres Dorfes mitgewirkt. Zwischenzeitlich hatte auch noch kurz ein anderer Dirigent namens Bechtle die musikalische Geschichte des Musikvereins geleitet. Dann kam die Zeit des Nationalsozialismus, 1935 musste sich der Musikverein der NSFK anschließen.

 

Die Entwicklung nach dem 2. Weltkrieg:

Direkt nach dem Krieg, im Jahre 1945, hatten die Menschen andere Sorgen als den Wiederaufbau eines Musikvereins. Aber nach 10 Jahren Unterbrechung schlossen sich schon 1949 die wenigen noch übrig gebliebenen Musiker erneut zusammen mit dem Ziel der Wiedergründung des Vereins.

Am 9.12.1950 war die erste Versammlung in der Gastwirtschaft Wust. Folgende Männer wurden in den Vorstand gewählt:

1. Vorsitzender Gregor Motsch, 2. Vorsitzender Jakob Badt, Schriftführer Toni Lembert, Kassierer Kurt Anna, Beisitzer Ferdinand Taubert, Peter Anna und Luitpold Badt, Dirigent wurde Albert Anna.

In dieser Versammlung wurden die Anschaffungen von Noten und einigen Instrumenten, sowie die Mitwirkung an allen kulturellen Veranstaltungen unserer Heimat beschlossen.

Diese Männer leiteten den Musikverein bis 1956.

Am 28.4.1956 trat Gregor Motsch für einen Generationswechsel in der Führung des Vereins ein und machte so den Weg für eine junge Mannschaft frei in den neuen Vorstand wurden gewählt:

 

1. Vorsitzender Seppl Motsch, 2. Vorsitzender Werner Badt, Schriftführer Alwin Badt, Kassierer Richard Anna, Beisitzer Gregor Motsch und Kurt Anna.

Inzwischen musste auch der erste Dirigent nach dem Krieg, Albert Anna, aus gesundheitlichen Gründen zurücktreten. An seine Stelle trat Pirmin Schlick aus Herbitzheim.

Im Jahr 1956 wurden folgende Mitglieder zu Ehrenmitglieder ernannt:

Gregor Motsch, Rudolf Braunberger, Jakob Badt, Albert Anna, Pirmin Schlick, Julius Hunsicker

 

Gleichzeitig wurde ihnen vom 1. Kreisvorsitzenden Willi Schneider eine Ehrennadel für ihre 25- jährige Tätigkeit im Dienste der Volksmusik verliehen.

Im Jahr 1957 kamen noch August Badt, Viktor Cervi und Otto Kiehlmeyer als Ehrenmitglieder dazu.

Mit Hilfe unserer Gemeinde, der Landesregierung und dem Bund Saarländischer Musikvereine konnten wir Instrumente anschaffen und dadurch den Nachwuchs fördern.

Schon am 19.11.1957 musste man einen neuen Vorstand wählen, da Seppl Motsch aus beruflichen Gründen zurück treten musste. Der neue Vorstand setzte sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender Kurt Anna, Schriftführer Alwin Badt, Kassierer Richard Anna, Beisitzer Gregor Motsch und Viktor Cervi.

Im Jahre 1958 stellte Pirmin Schlick sein Dirigentenamt zur Verfügung. An seine Stelle trat der junge Nachwuchsdirigent Richard Anna.

Mit großem Fleiß und Idealismus ging er an die Arbeit und brachte den Verein auf einen hohen Leistungsstand.

 

Unser erstes Musikfest anläßlich des 35-jährigen Vereinsjubiläums fand vom 2. bis 4. Juni 1962 in einem Festzelt in Lang`s Wies statt. Die gute Zusammenarbeit innerhalb des Vereins, die technische und materielle Hilfe unseres Schirmherrn, Bürgermeister Karl Wust, und die Mitwirkung der anderen örtlichen Vereine trugen wesentlich zum Gelingen dieses Festes bei. Höhepunkt hierbei waren vor allem der unvergessliche Festkommers unter Beteiligung des Musikvereins Arion Ensheim, Ltg. Franz Zimmermann sowie aller kulturtragenden Vereine unseres Ortes, ferner der herrliche Festumzug sonntags nachmittags mit 12 auswärtigen Musikkapellen bei herrlichem Wetter und mit zahlreichen Besuchern an der Straße.

Unsere Musiker traten erstmalig gemeinsam in grauen Uniformmützen auf. Die Kapelle bestand aus 19 Musikanten.

 

Bei der Jugend unseres Ortes weckte dieses Fest eine große Begeisterung. Durch zahlreiche Neuzugänge kam es zur Bildung eines eigenen Jugendblasorchesters. Als Dirigent stellte sich Oskar Ehrhardt zur Verfügung. Mit Fleiß und unermüdlichem Eifer baute er in kurzer Zeit eine Kapelle auf, die sich in der Öffentlichkeit sehen lassen konnte. Schon am Fronleichnamsfest 1963 fand der 1. öffentliche Auftritt unseres Jugendblasorchesters in Medelsheim statt. Öffentliche Auftritte und gemeinsame Konzerte formten unsere Jugendkapelle zu einem erfolgreichen Blasorchester. Erster Jugendleiter war Seppl Motsch, Nachfolger wurden Viktor Cervi, Jakob Hauck und Gerhard Hoffmann.

 

1965 war der Musikverein Gersheim Ausrichter der Wertungsspiele des Musikkreises St. Ingbert - Homburg im Kulturhaus in Gersheim. Erstmalig beteiligte sich auch unsere Jugendkapelle in der Unterstufe. Von 120 Punkten wurden 106 erreicht. Das große Orchester spielte in der Mittelstufe und erreichte 113 Punkte.

 

Vom 3. bis 5. Juni 1967 fand zum 40-jährigen Vereinsjubiläum das zweite Musikfest statt. Schirmherr war wiederum Ltgvp. und Bürgermeister unserer Gemeinde, Karl Wust. Die Höhepunkte des Festes waren der Festkommers mit der Stadtkapelle Rodalben/Pfalz,Ltg. Heinz Weber, verschiedene Ehrungen und das Auftrete beider Orchester des Musikvereins, Festgottesdienst am Sonntag mit dem Chor Chorale de Cecille aus Herbitzheim/Elsaß, nachmittags der Festzug mit 21 Musikkapellen und montags ein großer bunter Abend. Erstmalig traten die Aktiven in einer Uniform auf, bestehend aus langer Hose und Jacke in Anthrazit. Das 40-jährige Jubiläum war ein voller Erfolg in unserer Vereinsgeschichte.

Am 07.12.1969 nahm das Jugendorchester unter Leitung von Oskar Ehrhardt an den Wertungsspielen des BSM in Blieskastel teil. Mit 115 von 120 Punkten erreichten sie dabei einen herausragenden 1. Rang. Ein besonderer Höhepunkt bei den Veranstaltungen unserer Jugendkapelle war auch das Weihnachtskonzert 1970. Aus dem Erlös wurde ein Ponny gekauft, welches dem SOS-Kinderdorf in Hilbringen/Saar am Karfreitag 1971 als Geschenk überbracht wurde. Im Jahr 1972 wurde das Jugendorchester im großen Orchester integriert. Dirigent Oskar Ehrhardt hatte infolge anderweitiger beruflicher Verpflichtungen sein Amt zur Verfügung gestellt. Das 10-jährige Bestehen dieser eigenständigen und sehr erfolgreichen Jugendkapelle war vor allem dem Engagement unserer Musikkameraden Oskar Ehrhardt zu verdanken.

Das dritte Musikfest feierten wir vom 2. bis 5. Juni 1972 aus Anlass unseres 45-jährigen Jubiläum. Schirmherr war diesmal Kultusminister Scherer. Erstmalig wurde der Festkommers vorgezogen und am 22. April 1972 im Kulturhaus durchgeführt. Mitwirkende waren der Kirchenchor und Männergesangsverein Gersheim, der Kirchenchor und der MGV Oberbexbach sowie der Musikverein Gersheim. Die Krönung des Abends war das mit 4 Chören und Orchesterbegleitung vorgetragene Musikstück² Der Gefangenenchor von Verdi²: Höhepunkte des Festes waren die Jugendveranstaltungen² Popp-Express 72², der Festzug mit 17 Kapellen und der Festausklang mit dem Musikkorps der Landespolizei aus Saarbrücken, Leitung PHK Att.

 

Im Jahre 1973 wurde erneut eine Jugendgruppe gebildet, deren Leitung Dirigent Richard Anna übernahm. 1976 wurde Erich Reichert neuer Dirigent.

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens des MVG wurde vom 17. bis 20. Juni 1977 wieder ein großes Musikfest veranstaltet. Während des Festkommerses wurden Richard Binger und Kurt Anna zu Ehrenmitgliedern erklärt. Insgesamt waren 38 Gastvereine übers Fest geladen. Ein besonderer Höhepunkt während des Festes war der Auftritt unseres Gastverein² Bayrischer Landsleute² aus Wülfrath. Die Musiker traten mit der im Januar neu angeschafften Uniform auf. Sie bestand aus einer blau-schwarzen Halbtracht mit schwarzen Hosen und Wagnerschleife.

 

Auch die Teilnahme unseres Orchesters bei den Wertungsspielen 1977 war wieder ein voller Erfolg. Mit 114 Punkten in der Mittelstufe erreichte die Kapelle einen hervorragenden 1. Rang.

 

Als 1980 das erste Dorffest gefeiert wurde, war auch der Musikverein tatkräftiger Mitwirkender des zweitätigen Festes. Zusätzlich zu den musikalischen Darbietungen wurde von den Mitgliedern auch ein Stand auf der² Lenn² eingerichtet, um die zahlreichen Gäste zu bewirten. Bis zum letzten Dorffest 1999 war der Musikverein fester Bestandteil dieses Festes.

 

Ob zu Fronleichnam, Weihnachten, Volkstrauertag, Vereinsjubiläen, Verabschiedungen, Musikfesten in anderen Orten, Sportplatzeinweihungen, Hochzeiten und Beerdigungen, der Musikverein² Harmonie² Gersheim war überall präsent.

Anlässlich des 55-jährigen Jubiläums 1982 wurden der 1. Vorsitzende Werner Badt und der Dirigent Richard Anna vom Verein für Mehr als 25 Jahre besondere Verdienste geehrt. Ohne die Arbeit der Gründungsmitglieder schmälern zu wollen, waren sicherlich Werner Badt und Richard Anna die entscheidenden Initiatoren der Vereinsgeschichte gewesen, denn sie haben den Verein im wesentlichen zu dem gemacht, was er heute noch ist.

Zum ersten ²LIve ² - Auftritt in SR3 kam es während der 600 Jahrfeier des Nachbarschaftes Herbitzheim. Mit unseren Musikfreunden aus Rubenheim waren wir auf Sendung. Auch beim Umzug und der musikalischen Umrahmung des Jubiläums waren wir dabei. 1984 sendete SR3 zum 1. Mal live vom Gersheimer Dorffest. Während der Sendung² Rendevous der Saarlandwelle² mit Peter Maronde wurde von unserem Stand auf der² Lenn² aus das schöne Dörfchen Gersheim mit allen seinen kulturellen Sehenswürdigkeiten vorgestellt.

Es verging kein Jahr, in dem das Orchester nicht mindestens 40 öffentliche Auftritte hatte. Hinzu kamen noch 60 bis 70 Proben. Die musikalische Qualität wuchs durch den Fleiß der Musikerinnen und Musiker hörbar von Jahr zu Jahr. Richard Anna wusste seine Musiker immer wieder zu begeistern und zu motivieren.

                                                                                                        

Anlässlich des 60. Jubiläums unseres Vereins organisierte die Vorstandschaft vom 20 bis 24. August 1987 eine Fahrt in das damals noch geteilte Berlin. Dort war ohne Zweifel die Hauptattraktion der Besuch bei Oberbürgermeister Eberhard Diebgen. Ihm und der Stadt Berlin zu Ehren brachten wir ein Ständchen vor dem Schöneberger Rathaus. Anschließend wurden wir von Hr.Diebgen persönlich begrüßt und waren zu einem kurzen Umtrunk geladen. Es folgten noch Auftritte auf dem Spandauer Markt und abends in der Spandauer Zitadelle beim fröhlichen Rittergelage.

 

1988 kam es zu einem Wechsel in der Vorstandschaft. Werner Badt der über 30 Jahre die Geschicke des Vereins geleitet hatte, sein Amt zur Verfügung. Sein Nachfolger wurde Jürgen Paske, der noch in der gleichen Mitgliederversammlung vorschlug, Werner Badt zum Ehrenpräsidenten zu ernennen, dies wurde dann auch einstimmig angenommen.

 

Ernennung von Werner Badt zum Ehrenvorsitzenden.

Ein trauriges Ereignis in unserer Vereinsgeschichte war der plötzliche Tod unseres Ehrenvorsitzenden Werner Badt. Am 25. August 1989 gaben wir ihm das letzte Geleit und mussten von ihm Abschied nehmen.

Im Jahre 1994 kam es zu einem erneuten Wechsel an der Führungsspitze unseres Vereins. Jürgen Paske musste aus beruflichen Gründen den Vorsitz des Vereins aufgeben und Arno Reichert wurde zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Arno Reichert hat dieses Amt bis heute inne und leitet erfolgreich die Geschicke des Vereins.

 

Im Jugendbereich wurde immer wieder neu für das Musizieren geworben. Mit Jugendwerbekonzerten und Instrumentenausstellungen fanden sich viele Kinder und Jugendliche zusammen, um gemeinsam im Verein Musik zu lernen. Im Winter 1989 stellte die Jugendvertretung eine neu formierte Jugendkapelle vor. Die Jugenddirigenten dieser Jahre waren Alois Vogelgesang, die Realschullehrer für Musik H. Gessner und H Berger. Ab 1991 bis zu seiner Erkrankung 1995 leitete Peter Sommer, Musiklehrer der Gesamtschule Gersheim das Jugendorchester.

 

Im Sommer 1995 trat Björn Weinmann ins Rampenlicht, indem er die Führung des Jugendorchesters übernahm. Unter seiner Leitung trat das Jugendorchester 1996 erstmals beim Frühjahrskonzert auf.

 

Großes Orchester des Musikvereins Gersheim 1999

Unter dem Taktstock von Dirigent Richard Anna konnte sich das große Orchester stets weiterentwickeln und präsentierte sich teils in der Mittelstufe und auch in der Oberstufe. Im laufe des Frühjahrskonzertes 1998 gab Richard Anna nach über 40 Jahren die Führung des großen Orchesters an Björn Weinmann ab. Dieser löst seine Aufgabe sehr gut und leistet sehr erfolgreiche Arbeit mit den zurzeit 35 aktiven Musikerinnen und Musikern.

Im Jahre 2001 konnte die Vorstandschaft für alle Musikerinnen und Musiker eine neue einheitliche Uniform kaufen. Jeder Musizierende erhielt eine blaue Uniformweste und ein schwarzes Kragenband. Die Hemden werden einheitlich in weiß, die Hosen bzw. Röcke in schwarz getragen

Die Jugendarbeit unter Dirigent Björn Weinmann und Vorstand Arno Reichert wurde ständig weiter ausgebaut. So gibt es heute eine Gruppe für musikalische Früherziehung und ein Instrumentenkarussell, beides unter der Leitung von Björn Weinmann. Der Verein kann ein ganzheitliches Konzept zur musikalischen Erziehung vom Kindergarten bis zum großen Orchester anbieten. Die intensiven Bemühungen trugen Früchte ab dem Jahr 2004, die Zahl der musizierenden Jugendlichen stieg an. 2005 waren es so viele Mitglieder, dass eine Teilung in Schüler- und Jugendorchester sinnvoll und notwendig wurde. Mit dieser Trennung kann nun den unterschiedlichen Leistungsständen der einzelnen Musiker viel besser Rechnung getragen werden. Zurzeit hat der Verein 8 Mitglieder im Schülerorchester und 23 im Jugendorchester. Die Jugend präsentierte sich auch im Werbekonzerten, 2005 zusammen mit Kindern des Kindergartens, 2006 mit dem großen Orchester. Herausragendes Ereignis war die Teilnahme an den Wertungsspielen 2006 in Bliesmengen-Bolchen, wo man die Bestnote mit hervorragendem Erfolg erhalten hatte.

In den letzten Jahren waren sicherlich die Höhepunkte unseres musikalischen Jahresangebotes die Frühjahrs- bzw. Adventskonzerte. In vielen Einzelproben und Wochenend-Probeseminare wird immer wieder von neuem auf die Konzertereignisse hingearbeitet. Der Zuspruch bei diesen Konzerten und vielen anderen öffentlichen Auftritten bestärkt uns in der Aufgabe, unsere Musik weiter zu pflegen und auch in Zukunft für die musikalische Weiterentwicklung des Vereins Sorge zu tragen. 

 

 

MUSIK verbindet !

 



Hier finden Sie uns:

 

Musikverein Harmonie Gersheim e.V.

 

Am Petersberg 6
66453 Gersheim

Telefon: +49 6843 5274

Aktuelles

 

 

 

 

 

 

11.11.2018

Messe für Verstorbene Kirche St. Alban Gersheim/10:00 Uhr

 

 

12.11.2018

St. Martinsumzug Gersheim 17:00 Uhr

 

 

15.10.2018

Sportlerehrung Kulturhaus Gersheim 18:30 Uhr

 

 

18.11.2018

Volkstrauertag Gersheim

 

 

25.11.2018

Volkstrauertag Reinheim und Walsheim

 

 

02.12.2018

Weihnachtsmarkt im Brauereikeller Walsheim

Blechbesetzung

16:00 Uhr

 

 

   

  

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

  

  

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns,

dass wir Ihnen unsere

neue Internetseite

vorstellen dürfen.

 

 

Stand: 14.10.2018

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikverein Gersheim

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.